DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

D518647

25.06.2020

DJK Delbrück ohne Albrecht

Am 12./13. September soll die Volleyball-Saison in der 3. Liga West beginnen.

Ob das so kommt und wie es genau weitergeht, weiß aktuell niemand. Auch die Verantwortlichen der DJK Delbrück nicht, die am Ende der kommenden Spielzeit gerne auf Platz eins stehen möchten, um nach zweijähriger Abstinenz in die 2. Liga zurückzukehren.

Zurzeit ruht der Trainingsbetrieb beim Drittligisten. Das ist allerdings zu dieser Jahreszeit auch der Normalzustand bei der DJK. Traditionell starten die Delbrücker in der letzten Juli-Woche mit der Vorbereitung, so soll es auch 2020 sein. „Ich bin mit Prognosen ganz vorsichtig“, sagt Delbrücks Trainer Uli Kussin, der sich vor Kurzem mit dem 1. Vorsitzenden der DJK, Rudolf Fraune, ausgetauscht hat. Viel Neues gab es angesichts der unbestimmten Zukunft nicht zu vermelden. „Finanziell ist alles in Ordnung und auch der Kader bleibt uns fast komplett erhalten“, berichtet Kussin, dessen Weiterbeschäftigung schon lange klar war.

Verlassen wird die DJK nur Fabian Albrecht. Der Mittelblocker siedelt mit seiner Freundin und Nationalspielerin Lina Alsmeier, die vom USC Münster zum Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin wechselt, nach Mecklenburg-Vorpommern um. Neuzugänge stehen noch keine fest. Drei, vier Nachwuchskräfte stehen dabei im Fokus. Vornehmlich hat Kussin Youngster aus der U 20 von VoR Paderborn im Visier, die vor dem Lockdown im März in Delbrück Westdeutscher Meister wurde.

Kussin kommentiert die Entscheidung, in der 3. Liga zu bleiben, mit „alles richtig gemacht“. Obwohl die Delbrücker in der abgebrochenen Saison nur Platz zwei belegt hatten, erhielten sie das Aufstiegsrecht für Liga zwei, weil sie als einzige Mannschaft dafür die Vorlizensierung beantragt hatten. Gemeinsam entschieden sich Vorstand, Trainer und Spieler aber letztlich für ein weiteres Jahr 3. Liga, um dort weiter Erfahrungen zu sammeln. Angesichts der unkalkulierbaren Zukunft tatsächlich die richtige Maßnahme, um im ruhigen Fahrwasser zu bleiben.

Foto: Köppelmann

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Termine

© 2020 DJK Delbrück | Login