DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

D517419

07.12.2019

„Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen“

DJK Delbrück strebt in den beiden kommenden Heimspielen gegen die Tabellennachbarn TVA Hürth und FCJ Köln zwei Siege an.

Die Fans des Volleyball-Drittligisten DJK Delbrück dürfen sich freuen: Vor der Weihnachtspause stehen noch zwei Knaller-Heimspiele gegen Tabellennachbarn der DJK auf dem Programm. Los geht es für den Dritten (21 Punkte) am Samstag um 18 Uhr gegen den TVA Hürth (Vierter, 20 Zähler). Eine Woche später kommt der aktuelle Zweite FCJ Köln (22 Punkte) in die Dreifachturnhalle am Driftweg.

Delbrück und Hürth weisen bislang einen identischen Saisonverlauf auf: Beide verloren ihre Partien gegen Spitzenreiter SVG Lüneburg II sowie gegen Köln und leisteten sich jeweils eine überraschende Niederlage. Hürth verlor zum Auftakt zu Hause gegen Aligse, Delbrück vor einer Woche beim TSC Gievenbeck in Münster.

Der Turnverein Alpenglühn aus Hürth ist für die DJK kein Unbekannter. Beide Mannschaften trafen in der 2. Liga viermal aufeinander, ehe Hürth 2018 nach nur zwei Jahren Zugehörigkeit wieder abstieg. Die Bilanz dort war ausgeglichen: Jeder hat zwei Siege auf dem Konto. Das letzte Aufeinandertreffen in Liga zwei am 3. Februar 2018 endete für die Delbrücker allerdings mit einer schmerzhaften 0:3-Niederlage.

„Hürth scheint inzwischen eine ganz andere Mannschaft zu sein“, macht Delbrücks Trainer Uli Kussin keine Vergleichsmöglichkeiten zur Gegenwart aus. Wie seine eigenen Spieler drauf sind, ist Kussin viel wichtiger. In dieser Hinsicht gab es am Montag im ersten Training nach den schlechten Leistungen beim 1:3 in Münster sowie auch beim 3:1 daheim gegen Lintorf einiges aufzuarbeiten. „Vielleicht haben wir uns vor dem Doppelspieltag am vorigen Wochenende gegen die beiden Gegner aus der unteren Tabellenhälfte zu sicher gefühlt. Vielleicht hatten wir es zuvor auch im Training etwas schleifen lassen. Am Ende war es wohl ein bunter Mix, der zu unseren schlechten Leistungen führte“, meint Kussin.

Das soll sich natürlich nicht wiederholen, deswegen fielen die Übungseinheiten diese Woche sehr intensiv aus. Die Zielsetzung ist, dass die DJK beide Topspiele für sich entscheidet, am besten sogar sechs Punkte einstreicht. „Jetzt trennt sich in der Tabelle langsam die Spreu vom Weizen“, weiß Kussin um die Wichtigkeit der anstehenden Aufgaben gegen die direkte Konkurrenz. Gegen Hürth wird der Delbrücker Kader fast komplett sein, lediglich Brian Leppin fehlt. Mittelblocker Fabian Albrecht ist etwas angeschlagen.

Foto: www.sportpictures.de

 

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

25.02.2020 | 19:00
Volleyball - TV Pivitsheide - DJK Herren 2
Neue Turnhalle Grabbe-Gymnasium - Georg-Weerth-Str. - 32756 Detmold
29.02.2020 | 14:15
Volleyball - VBC 69 Paderborn III - DJK Herren 3
Grundschule Kachtenhausen - Am Sportplatz 17 - 32791 Lage
29.02.2020 | 15:00
Volleyball - DJK Herren 2 - Gütersloher TV
Neue Dreifachsporthalle - Driftweg 36 - 33129 Delbrueck
29.02.2020 | 18:00
Volleyball - DJK Herren 1 - ART Düsseldorf
Alte Dreifachsporthalle - Driftweg 33 - 33129 Delbrueck
© 2020 DJK Delbrück | Login