DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

I4A5932

01.02.2020

DJK Delbrück bekommt es mit launischem TV-Hörde zu tun.

Nach Weihnachtspause trotz positiver Bilanz noch nicht wieder richtig im Rhythmus.

Im drittletzten Heimspiel der Saison erwartet Volleyball-Drittligist DJK Delbrück am Samstag (18 Uhr) den TV-Hörde. Ziel der DJK ist es, den zweiten Platz mit einem Sieg zu festigen.

„Im Hinspiel haben wir uns beim 3:2-Erfolg schwergetan. Hörde ist eine Überraschungsmannschaft. Wenn die einen Lauf hat, kann sie jeden schlagen. Deswegen müssen wir das verhindern“, warnt Delbrücks Trainer Uli Kussin.

Die Statistik spricht allerdings klar für einen Heimsieg. Die DJK hat nämlich von acht Spielen in der Halle am Delbrücker Driftweg sieben gewonnen und nur gegen den Tabellenführer SVG Lüneburg II verloren, während Hörde von sechs Auswärtsspielen fünf verlor und lediglich beim Vorletzten VfL Lintorf gewinnen konnte.

Allerdings gelang den Hördern das, was den Delbrückern fehlt: Sie schlugen den Spitzenreiter Lüneburg II zu Hause mit 3:2. Überhaupt scheint die Mannschaft aus dem Dortmunder Stadtteil mit Vorliebe über die volle Distanz zu gehen, denn das passierte in dieser Saison schon sechsmal. „Gerade deswegen müssen wir aufpassen und dem TV unser Spiel aufzwingen. Die Hörder haben oft nur knapp verloren. Ihr aktueller siebter Tabellenplatz spiegelt ihre wahre Stärke eigentlich nicht wider“, meint Coach Kussin.

Apropos Stärke: Die volle Kraft wie gegen Ende des vorigen Jahres haben die Delbrücker aktuell noch nicht wiedergefunden. Die Bilanz – zwei von drei Meisterschaftsspielen und zwei Pokalspiele gewonnen – ist zwar positiv, aber so richtig in Schwung ist der Zweitliga-Absteiger in 2020 noch nicht gekommen. „Meine Beobachtung ist, dass wir von Woche zu Woche besser zurechtkommen. Die Weihnachtspause hat zwar gutgetan, um unsere leeren Akkus wieder aufzufüllen, aber da sind wir offensichtlich ein bisschen aus dem Rhythmus gekommen“, erklärt Kussin.

„Bevor die schweren Spiele in Aligse und Tecklenburg anstehen, wollen wir den Rhythmus wiederhaben“, so der Trainer weiter. Einzig Lars Wienhues ist gegen Hörde fraglich.

 Foto: Stefan Hoppe

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

26.09.2020 | 15:00
Volleyball - DJK Herren II - Königsborner SV
Neue Dreifachsporthalle - Driftweg 35 - 33129 Delbrück
26.09.2020 | 16:15
Volleyball - Spvg. Steinhagen - DJK Herren III
Grundschule Asemissen - Berliner Straße 10 - 33818 Leopoldshöhe
26.09.2020 | 18:00
Volleyball - DJK Herren I - PTSV Aachen
Alte Dreifachsporthalle - Driftweg 33 - 33129 Delbrück
27.09.2020 | 14:00
Volleyball - TV Büren - DJK Damen II
Grundschule Lindenhof - Lindenhof 10 - 33142 Büren
© 2020 DJK Delbrück | Login