DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

191116DJKvsTecklenburg 2 von 13

18.11.2019

Hunke punktet universal

DJK Delbrück bleibt zu Hause »geizig« und gibt auch beim 3:0 über die Tecklenburger Land Volleys keinen Satz ab

Im vierten Heimspiel der Saison hat Volleyball-Drittligist DJK Delbrück zum vierten Mal keinen Satz abgegeben. Diesmal wurden die Tecklenburger Land Volleys, zuvor in der Tabelle gleichauf mit der DJK, mit 3:0 (25:23, 25:14, 25:12) geschlagen.

Allerdings fanden die Delbrücker vor etwa 200 Zuschauern nur schleppend ins Spiel. Die Gäste führten mit drei Punkten Vorsprung (8:5, 9:6). Erst beim 11:11 stellte die DJK den Gleichstand her und ging nach drei Punkten in Folge mit 17:15 in Führung.

Tecklenburg blieb aber dran und stand nach einem Ass zum 23:22 kurz vor dem 1:0. Mittelblocker Niklas Hinz behielt am Netz aber die Nerven und schmetterte den Ball zum 23:23-Ausgleich ins gegnerische Feld, während beim folgenden Angriffsversuch der Tebus der Ball im Aus landete und der DJK das 24:23 bescherte.

Als Martin Steinbrück seinen Aufschlag so hart übers Netz brachte, dass der Ball dem Tecklenburger Annahmespieler durch die Finger glitt, gehörte der erste Satz den Gastgebern.

Vom zweiten Satz an lief der Motor der Delbrücker so richtig heiß. Besonders Benjamin Hunke, hinterher auch zum wertvollsten Spieler (MVP) gekürt, lief dabei auf Hochtouren. Egal was der Universalspieler auch machte, es brachte einen Punkt. Mal schlug Hunke den gegnerischen Block an, von wo der Ball ins Aus sprang (1:0, 3:0), mal tippte er ihn übers Netz (2:0, 11:4), mal blockte er das Leder (14:7).

Die Gäste waren spätestens dann entnervt, als Martin Steinbrück im Doppelblock mit Lars Wienhues das 17:8 und 18:8 schaffte. Für die Delbrücker wurde es aber noch schöner: Christian Wuttke-Ziller, der am vorigen Wochenende wegen einer Grippe nicht dabeigewesen war, war gerade erst eingewechselt worden, als er per Einzelblock für das 23:12 und per Schmetterball für den Satzball zum 24:13 sorgte. Die Gäste waren jetzt so von der Rolle, dass sie beim zweiten Satzball (24:14) für die DJK ihren Aufschlag ins Netz schlugen.

Genauso ging es im dritten Durchgang weiter. Hunke klebte weiterhin das Glück an den Händen, so dass der Ball nach einer Angabe von ihm als Netzroller ins Tecklenburger Feld fiel (4:1). Oder Hunke narrte den Gegner wie beim 5:1, als er von hinten angeflogen kam, statt zu schmettern den Ball aber gefühlvoll übers Netz tippte. Die DJK war nicht mehr zu stoppen und erspielte sich über 9:2 und 16:6 bis zum 24:12 zwölf Matchbälle, von denen nach 59 Minuten der erste zum souveränen 3:0-Erfolg genutzt wurde.

DJK: Denk, Lehmann, Grodde, Steinbrück, Wuttke-Ziller, Leppin, Hinz, Hunke, Wienhues, Protte, von Soldenhoff, Janzen

Foto: Jörg Janke

 

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

07.12.2019 | 12:00
Volleyball - DJK Herren 3 -TSV Leopoldstal
Neue Dreifachsporthalle - Driftweg 36 - 33129 Delbrueck
07.12.2019 | 15:00
Volleyball - DJK Herren 2 - SG Levern-Rahden
Neue Dreifachsporthalle - Driftweg 36 - 33129 Delbrueck
07.12.2019 | 18:00
Volleyball - DJK Herren 1 - TVA Hürth Volleyball
Alte Dreifachsporthalle - Driftweg 33 - 33129 Delbrueck
08.12.2019 | 12:00
Volleyball - DJK Damen 1 - SV Blau-Weiß Sande II
Neue Dreifachsporthalle - Driftweg 36 - 33129 Delbrueck
© 2019 DJK Delbrück | Login