DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

171014DJKvsHrth 6 von 3

06.04.2018

Mit Zuversicht in den Endspurt

Delbrücker Abstiegskampf geht in die entscheidende Phase

Für Volleyball-Zweitligist DJK Delbrück geht der Abstiegskampf in die entscheidende Phase. Am vorletzten Spieltag tritt die DJK zunächst am Samstag (19.30 Uhr) beim VV Humann Essen an, ehe zwei Wochen später der SV Warnemünde, der ärgste Konkurrent im Rennen um den Klassenerhalt, zum Saisonfinale nach Delbrück kommt.

Am Tabellenende steht ein Trio, aus dem zwei Teams die 2. Liga verlassen müssen. Die DJK (Platz elf, 16 Punkte) steht über dem Strich und hat es daher in eigener Hand. Dahinter folgen Warnemünde (15 Punkte) und der TVA Hürth (13 Punkte). Theoretisch könnten die Delbrücker den Klassenerhalt schon am Samstag schaffen. Dann würde sich die Geschichte wiederholen. Am 28. April 2012 gewannen die Delbrücker am letzten Spieltag in der Wolfskuhle mit 3:2 gegen die Humänner und feierten so den Klassenerhalt. Mit Benjamin Hunke, Johannes Grodde und Tobias Daniels sind noch drei Delbrücker im aktuellen Kader dabei, die sicher gerne ein Déjà-vu erleben würden. »Ja, klar. Das machen wir so wie damals«, sagt DJK-Trainer Uli Kussin, der vielleicht auch noch Standby-Spieler Benjamin Kratz als moralische Stütze mit dabei hat.

Kussin weiß aber auch, dass ein Sieg in Essen so einfach nicht ist: »Da gewinnt man nicht mal eben 3:0 oder 3:1.« Das wichtigste Ziel der Delbrücker ist abseits aller Rechnerei vor allem dies: Am Samstagabend, wenn die Spiele der drei Abstiegskandidaten beendet sind, soll die DJK weiter über dem Strich stehen und damit beim Saisonfinale die beste Ausgangsposition haben. »Wir wollen die Entscheidung weiter in der eigenen Hand behalten«, erklärt Uli Kussin. Er wird in Essen so aufstellen wie in den vergangenen Wochen, in denen sich die Mannschaft nach zuvor zahlreichen Umstellungen gefunden hat. »Durch unsere zuletzt guten Ergebnisse ist auch die Zuversicht gewachsen, den Klassenerhalt zu schaffen«, sagt der Coach. Der hatte diese Woche alle Spieler beim Training dabei. Neue Sachen, ob im taktischen oder mentalen Bereich, werden in Delbrück nicht gemacht. »Wir setzen jetzt auf die Standards, um dort die Sicherheit zu haben«, berichtet Kussin.

Wie erwähnt, ist Kussin kein Freund von Rechenspielen und schaut lieber auf die eigene Mannschaft, statt sich allzu sehr mit der Konkurrenz zu beschäftigen. Ob Warnemünde zuhause gegen den Tabellensechsten SV Lindow-Gransee den leichteren Gegner als die DJK mit dem Vierten VV Humann Essen habe, interessiert ihn daher auch nicht, »allerdings haben die Warnemünder jetzt schon den größeren Druck als wir, weil wir sie ja am vergangenen Spieltag überholt haben«, merkt Kussin an und blickt voraus: »Mir ist nicht angst und bange. Wenn wir so auftreten wie zuletzt, sollten unsere Waffen – wenn ich das so sagen darf – ausreichen, um die nötigen Punkte zu holen. Wenn wir dann vielleicht schon in Essen durch wären, wäre das natürlich umso schöner.«

Dann könnten die Delbrücker so feiern wie vor knapp sechs Jahren. Die Fans, die unter anderem mit einem Bus anreisen, werden für die Unterstützung sorgen.

Foto: Jörg Janke

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

05.05.2018 | 08:00
Sportabzeichen Abnahme - Radfahren
Rundkurs an Neukirchs Schleuse - 33129 Delbrueck
07.05.2018 | 18:30
Sportabzeichen Abnahme - Leichtathletik
33129 Delbrueck - Auf dem Sportplatz am Nordring (gegenüber dem Hallenbad Delbrück)
02.06.2018 | 08:00
Sportabzeichen Abnahme - Radfahren
Rundkurs an Neukirchs Schleuse - 33129 Delbrueck
04.06.2018 | 18:30
Sportabzeichen Abnahme - Leichtathletik
33129 Delbrueck - Auf dem Sportplatz am Nordring (gegenüber dem Hallenbad Delbrück)
© 2018 DJK Delbrück | Login