DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

D512336
Seite 1 | 2

08.10.2018

Pokal-Duelle mit Testspiel-Charakter

Dezimierte Teams aus Delbrück und Paderborn scheitern im WVV-Pokal-Viertelfinale

WVV Pokalsieger wurde die Mannschaft vom Moerser SC.

Die WVV-Pokal-Endrunde in Erkelenz war für die Volleyball-Herren der DJK Delbrück und des VBC Paderborn am Samstag schnell beendet. So verlor Zweitligist Delbrück sein Viertelfinale gegen Ligakonkurrent TuB Bocholt mit 0:3 (16:25, 16:25, 18:25). Und auch Regionalligist Paderborn musste sich dem Landesligisten Rumelner TV in drei Sätzen geschlagen geben. Damit blieb den beiden Kreisteams am Sonntag immerhin eine weitere Reise ins Rheinland erspart.

Die deutliche Niederlage des VBC gegen den klassentieferen Verein aus Rumeln ist dabei nur auf dem Papier eine Überraschung. Denn die Paderborner hatten nur fünf Spieler an Bord. Und so musste Co-Trainer Björn Foth nach zwei Jahren Spielpause ein Comeback geben, damit der VBC überhaupt ein Sextett aufs Feld bekam. „Es war für die Jungs, die da waren, deshalb eher ein Testspiel. Wir haben eine Menge ausprobiert und vor allem viel über die Mitte gespielt. Das hat auch gut funktioniert. Die Annahme war dagegen nicht stabil genug“, bilanzierte Foth.

Die Delbrücker hakten die Niederlage gegen Bocholt schnell ab. „Das hatte einen Testspielcharakter“, sagte DJK-Trainer Uli Kussin nach einer Niederlage, bei der sein Team insgesamt zu viele Fehler gemacht hatte. Im ersten Satz gingen viele Aufschläge daneben. Im zweiten Durchgang funktionierte die Annahme nicht. Im dritten Satz funktionierten die Delbrücker besser, kamen für eine Wende aber nicht mehr in Frage.  Kussin war mit lediglich acht Akteuren nach Erkelenz gereist. Zu den verhinderten Benjamin Hunke und Brian Leppin hatte sich noch der erkrankte Fabian Albrecht gesellt.

In der Zweitligapartie gegen den FC Schüttorf an diesem Samstag (18 Uhr, alte Dreifachhalle am Driftweg) soll das Trio wieder dabei sein.

Foto:  www.sportpictures,de

Quelle: Neue Westfälische

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

15.12.2018 | 13:00
Volleyball - Herren 2: DJK Delbrueck - TuS Asemissen
Dreifach Sporthalle Neu - Driftweg 33 - 33129 Delbrück
15.12.2018 | 18:00
Volleyball - Herren 1: DJK Delbrueck - SV Lindow-Gransee
Dreifach Sporthalle 1 ALT Driftweg 33 - 33129 Delbrück
16.12.2018 | 11:00
Volleyball - Damen 1: VoR Paderborn 4 - DJK Delbrueck
von-Fürstenberg-Realschule - Fürstenbergstraße 40 - 33102 Paderborn
19.01.2019 | 11:00
Volleyball - Damen 1: DJK Delbrueck - TV Bad Lippspringe
Dreifach Sporthalle Neu - Driftweg 33 - 33129 Delbrück
© 2018 DJK Delbrück | Login