DJK Geschäftsstelle
Oststraße 12
33129 Delbrück
Tel.: 05250/99 86 86
Fax : 05250/99 86 86
E-Mail:geschaeftsstelle@djk-delbrueck.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do.- 17.30 bis 20.00 Uhr

20200926DJKDelbrckvsAachen 18

12.04.2021

Volleyball: Dritte Liga

DJK Delbrück beantragt keine Zweitliga-Lizenz, möchte aber in der nächsten Saison in der dritten Liga oben mitspielen.

Zu normalen Zeiten hätte Volleyball-Drittligist DJK Delbrück am Samstag zum letzten Spiel der Saison 2020/2021 die Rhein-Sieg Volleys empfangen. Tatsächlich wurde die Spielzeit aber im Februar abgebrochen. Damit aber die nächste Saison wieder normal laufen kann, hat der Deutsche Volleyball Verband (DVV) nun für die Dritte Liga und Regionalliga die Weichen gestellt.

Bekanntlich hatte der DVV beschlossen, dass es dieses Jahr keine Auf- und Absteiger gibt, so dass alle Mannschaften, die in der 3. Liga spielberechtigt waren, dies auch für die kommende Saison sind, wenn sie denn bis zum 15. Mai diese Spielberechtigung wieder beantragen. Die DJK hat bereits gemeldet, wie die Konkurrenten heißen werden, wenn es im Oktober 2021 wieder los geht, ist aber noch ungewiss. Zunächst wurde in Delbrück aber die Frage behandelt, ob man nicht doch eine Lizenz für die 2. Liga, in der die DJK elf Jahre lang aufgeschlagen hat, beantragt. „Wir haben relativ zeitig mit der Mannschaft abgeklärt, dass wir das nicht tun. Das erschien uns dann doch etwas zu unsicher“, sagt der 1. Vorsitzende Rudolf Fraune, der im übrigen betont, dass der Verein finanziell trotz der Pandemie-bedingten Probleme noch ganz gut dasteht.

Der Verzicht auf die 2. Liga ist nachvollziehbar, da ja seit Monaten der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht, so dass niemand sein eigenes Leistungsvermögen oder das der Kontrahenten einschätzen kann. „Allerdings werden wir unsere Ansprüche auch nicht zurückschrauben. Gerade jetzt, wo alle heiß darauf sind, endlich wieder spielen zu können, muss man sich auch ein Ziel setzen. Als langjähriger Zweitligist würden wir gerne wieder dahin zurückkehren. Das kurzfristige Ziel ist aber, dass wir in der nächsten Saison in Liga drei oben mitspielen“, sagt Fraune. „Unsere jungen Spieler haben in den fünf Partien der abgebrochenen Spielzeit aus meiner Sicht schon gut ausgesehen“, so Fraune.

In der Tat, die DJK hat Potenzial und den Vorteil, dass sie – vielleicht bis auf einen Spieler – 2021/2022 genau so aufgestellt sein wird, wie zuletzt: mit einem Mix aus Routiniers (Johannes Grodde, Maximilian Protte, Benjamin Hunke, Christian Wuttke-Ziller), die lange 2. Liga gespielt haben, noch jungen Spielern wie Lars Wienhues, Finn von Soldenhoff, die schon Zweitligaerfahrung haben und Nachwuchskräften wie Andreas Duschik und Finn Luca Heinemann. Wegen der genauen Planung wird es Ende dieser Woche ein weiteres Gespräch zwischen Fraune und Trainer Uli Kussin geben.

Aber gegen wen werden diese Delbrücker nun in der kommenden Serie antreten? Das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt. Fakt ist, dass die Staffelstärken der abgebrochenen Serie Corona-bedingt sehr groß waren. Zudem gab es keinen Auf- und Abstieg. Da, wie der DVV schreibt, von oben weitere Mannschaften dazukommen, war es nötig, Staffeln ab zwölf Mannschaften zu teilen. Das hat vor allem den Vorteil, dass sich die Spieltage reduzieren, relativ spät (Oktober) angefangen wird und noch Reserve-Spieltage frei bleiben. Eingeteilt werden die Staffeln nach dem Reißverschluss-Prinzip. Es wird eine Tabelle auf Basis der Platzierungen in den vergangenen Jahren erstellt. Die Mannschaften mit gerader Platzierung in der Gesamt-Tabelle bilden Vorrunden-Gruppe A, die mit ungerader die Gruppe B.

Welcher Modus wird angewandt? Ab einer Staffelstärke von zwölf wird in der 3. Liga und der Regionalliga die Staffel in zwei Gruppen geteilt. Nach der Vorrunde mit Hin- und Rückspielen folgt die Endrunde. Bei einer Sechser-Vorrundengruppe kommen die drei Erstplatzierten in eine Aufstiegsgruppe, die anderen drei in eine Abstiegsgruppe. Bei größeren Staffeln kommen (bei einer Siebener-Staffel) vier in die Abstiegsrunde und so weiter. Die Ergebnisse aus der Vorrunde gegen die Mannschaften, auf die man in der Endrunde (mit Hin- und Rückserie) erneut trifft, werden mitgenommen.

„Wir finden diese Lösung in Ordnung“, kommentiert Fraune. Bleibt zu hoffen, dass es dann auch im Oktober losgehen kann. Zuletzt waren am 26. September 2020 Zuschauer bei einem DJK-Heimspiel.

 Foto. Jörg Janke

Quelle: Westfälisches Volksblatt

Volleyball 2. Bundesliga

Termine

03.08.2021 | 18:00
Sportabzeichen - Leichtathletik
auf dem Sportplatz am Nordring (gegenüber dem Hallenbad Delbrück) - 33129 Delbrueck
07.08.2021 | 08:00
Sportabzeichen - Radfahren
Neukirchs Schleuse - Wiesenweg - 33129 Delbrueck
14.08.2021 | 09:00
Sportabzeichen - Schwimmen
Schwimmen im Freibad Salzkotten von 09.00 – 11.00 Uhr (mit evt. Abnahme der anderen (eingeschränkten) Sportabzeichen Disziplinen)
04.09.2021 | 08:00
Sportabzeichen - Radfahren
Neukirchs Schleuse - Wiesenweg - 33129 Delbrueck
© 2021 DJK Delbrück | Login